Fachstelle für Suchthilfe

Wir beraten alle Menschen, die auf Grund Ihrer Erfahrung ein Problem im Umgang mit den suchtfördernden Mitteln Alkohol, psychoaktive Medikamente und/oder illegale Drogen haben.
Selbstverständlich beraten wir auch alle Menschen, die durch familiäre, freundschaftliche oder berufliche Beziehungen mit Suchtkranken verbunden sind und nach Hilfe suchen.

Unser Angebot

 

Beratung

  • Einzel-, Paar- und Familienberatung zum Umgang mit Sucht
  • Angehörigenberatung
  • Beratung bezüglich Suchtproblemen am Arbeitsplatz von Personalverantwortlichen und Beschäftigten
  • Vermittlung in Entgiftungskliniken, Krankenhäuser, Psychiatrien
  • Beantragung von suchtspezifischen Reha-kliniken (ambulante, stationäre oder Kombinationstherapie)
  • Vermittlung ins ambulante betreute Wohnen für Süchtige oder von Sucht bedrohte

Ambulant Betreutes Wohnen

Für volljährige Menschen, die

  • ein Problem mit Suchtmitteln haben
  • Betreuung, Begleitung und Unterstützung benötigen
  • kooperativ sind
  • einen eigenen Wohnraum haben

Therapieangebote

  • Ambulante Rehabilitation und ambulante Weiterbehandlung
  • Ambulante Nachsorge
  • Vermittlung in stationäre Therapie

Aus,- Fort- und Weiterbehandlungsangebote

  • Ausbildung zum ehrenamtlichen und betrieblichen Suchtkrankenhelfer
  • Schulungen und Fortbildungen für ehrenamtliche und betriebliche Suchtkrankenhelfer
  • Fachvorträge und Schulungen

Gruppen für Kinder- und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien

  • Kinder und Jugendliche treffen sich einmal in der Woche mit Gleichaltrigen und Gruppenleitern
  • Gruppe: Kinder von 7-11 Jahre 2. Gruppe 12-15 Jahre
  • In einer vertrauensvollen Umgebung möchten wir Kinder und Jugendliche für ihre Lebenssituation stärken und den Austausch zwischen Gleichaltrigen fördern.
  • Darüber hinaus bieten wir auch allen Eltern und Familienmitgliedern eine Beratung bis hin zur intensiven Zusammenarbeit an.

Gruppenangebote für Erwachsene (Informations- und Motivationsgruppen)

Die Gruppenarbeit dient der Selbstfindung und der Festlegung des individuellen Genesungsweges. Gruppenbesuche sind nur nach vorheriger Beratung möglich. Beratung und Gruppenbesuche sind kostenlos.

Im Diakonischen Werk Gießen
Südanlage 21, 35390 Gießen:

Für Betroffene/Angehörige:
Montag: 17:30 – 19:00 Uhr
Dienstag: 17:30 – 19:00 Uhr
Donnerstag: 17:30 – 19:00 Uhr
Freitag: 17:30 – 19:00 Uhr

Speziell für junge Süchtige:
Montag: 19:30 – 21:00 Uhr

Nur für Angehörige Suchtkranker:
Mittwoch: 17:30 – 19:00 Uhr

Nur nach Absprache, für…

suchtkranke Frauen:
Mittwoch: 17:30 – 19:00 Uhr

suchtkranke Männer:
Mittwoch: 17:30 – 19:00 Uhr

In der Alfred-Bock-Straße 19, 35394 Gießen
rechts vorm Haupteingang (Pavillon)

Seniorengruppe für Betroffene und Angehörige (Barrierefrei)
Freitag: 15:00 – 17:00 Uhr

 

Kontakt:

Südanlage 21, 35390 Gießen
fachstelle-suchthilfe@diakonie-giessen.de
Fax: 0641 93228-475


AnsprechpartnerInnen:

Sandra Marinos
Telefon: 0641 93228-472

Sabrina Thiel
Telefon: 0641 93228-471

Winfried Sell
Telefon: 0641 93228-473

Offene Sprechstunde:

Montag: 10:00 – 12:00Uhr
Donnerstag: 14:00 – 16:00 Uhr
Freitag: 09:00 – 11:00 Uhr

Unsere besonderen Angebote:

Präventionsangebote der Suchthilfe für Kirchengemeinden

Fachambulanz Mittelhessen

Halbzeit – für Kinder von suchtbelasteten Familien

Ausbildung Suchtkrankenhilfe