Tafel Grünberg

Das Diakonische Werk Gießen hat sich seit 2005 zusätzlich der Aufgabe verschrieben, durch Errichtung von Tafeln im Landkreis Gießen Menschen in Armut zu unterstützen und insbesondere Familien mit Kindern zu fördern.

Diese Aufgabe wird u. a. wahrgenommen in der Grünberger Tafel und der Grünberger Tafel in Laubach. Diese sind in Trägerschaft des Diakonischen Werkes in Gießen, bei denen sich über 80 Personen ehrenamtlich für Menschen in Not engagieren.

Der Gedanke …

Es geht uns gut. Uns allen? Leider NEIN. Es gibt Menschen, die müssen auch in unserer Wohlstandsgesellschaft um ihr tägliches Brot kämpfen. Aber Lebensmittel gibt es bei uns im Überfluss. Qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden können, fallen der Vernichtung anheim – für teures Geld.

Die Idee …

Die überflüssigen Lebensmittel vor der Vernichtung bewahren und damit Geld sparen. Sie an die verteilen, die sie dringend benötigen, aber nicht über genügend Finanzmittel verfügen. Die Gießener Tafel bemüht sich hier um einen Ausgleich – mit vielen ehrenamtlichen Helfern. Für Menschen, die es dringend brauchen! Sie können mit dieser Hilfe eine schwierige Zeit überbrücken, fühlen sich nicht alleine gelassen und bekommen so neue Motivation für die Zukunft.

Die Verwirklichung …

Die Tafeln im Landkreis Gießen wurden erstmals mit der Grünberger Tafel im Jahre 2005 für die Kunden geöffnet. In den Tafelläden können berechtigte Kunden Dienstag bis Freitag zu den bekannten Zeiten einkaufen. 

Über das Wie und was Sie tun können, möchten wir Sie auf den jeweiligen Internetpräsentationen näher informieren.

 

Sie möchten mitmachen?

Ja, gerne!

Als ehrenamtliche Helferin, als ehrenamtlicher Helfer…

…im Fahrdienst:

Bei Supermärkten, Bäckereien usw. werden Lebensmittel von einem Fahrzeug der Grünberger Tafel abgeholt und zum Tafel-Laden gebracht.

…im Tafel-Laden in Grünberg oder Laubach:

Die Lebensmittel sind zu sortieren und in Körbe zu verteilen. Oder möchten Sie lieber bei der Ausgabe der Lebensmittelkörbe mitwirken?

Die Grünberger Tafel freut sich über jeden Menschen, der Zeit und Lust hat, auch nur hin und wieder stundenweise ehrenamtlich zu helfen!

Infos in der Beratungsstelle der Diakonie – Tel. 06401 223114-0.


Rahmenbedingungen für den Einkauf

Wer bei der Grünberger Tafel einkaufen möchte, benötigt eine Kundenkarte. Dazu ist ein Gespräch in der Beratungsstelle nötig.

Dazu ist ein Gespräch in der Beratungsstelle nötig. Bitte vereinbaren Sie einen Termin: 06401 223114-0 .

Die Beratungsstelle befindet sich in der Bahnhofstrasse 37, 35305 Grünberg.

Prinzipiell berechtigt sind Bezieher von

  • Arbeitslosengeld II,    Grundsicherung,   oder nur anderen geringen Einkünften.

 

Unsere Spielregeln für den Einkauf

Bei jedem Einkauf muss die Kundenkarte vorgelegt werden. Es können so viel Lebensmittel ausgegeben werden, wie an Spenden vorhanden sind. Die Abgabemenge richtet sich außerdem nach der Personenzahl, die ebenfalls auf der Karte vermerkt ist.

Ein Anspruch auf bestimmte Lebensmittel besteht nicht. Bitte nicht vergessen, Taschen mitzubringen. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich um die Ausgabe der Lebensmittel. Für jeden Einkauf einer Familie wird ein Kostenbeitrag erhoben.

Kontakt:

Neustadt 65
D-35305 Grünberg

Tel.: 06401 223114-0
Fax: 06401 223114-19
tafel@diakonie-gruenberg.de
www.tafel-gruenberg.de

Öffnungstage:
Dienstag bis Donnerstag
Öffnungszeit: nach Vereinbarung

Unser besonderes Angebot:

Begegnungstätte SOFA